Bernd.Group

/over/ Overboard /int/ Son of KC /map/ Map Board /b/ Random /o/ About /c/ Court /pol/ Política /ru/ Русскоязычная /s/ Sports /sht/ Shit Talk /stalin/ Capitalism Bashing /t/ Torrents /tech/ Technology /tv/ Movies and Television /v/ Video Games /war/ War /out/ Outdoor /oc/ Original Content /d/ Images /de/ Deutsch /fit/ Fitness /h3d/ 3d Board /z/ Anime /kb/ Dating Apps & Related /ml/ Military /ban/ Ban appeals /bog/ Bog /igor/ Igor Blog 

Browsing via Lite mode. Switch to Full mode.


Germany Bernd 2022-01-16 20:12:05 ⋅ 14h No. 132489
Dieser Film...
Germany Bernd 2022-01-16 20:37:09 ⋅ 14h No. 132496
https://vimeo.com/ondemand/diehamburgerkrankheit Gerade mal den Trailer angeschaut. Sieht interessant aus.

Bernd 2022-01-01 16:31:57 ⋅ 2w No. 131161
Hi! Ich heiße Melanie und komme aus dem norddeutschen Raum. Ich bin verheiratet und habe einen „ordentlichen“, spießigen Job in der Immobilienbranche, aber meine Neigungen will ich auch ausleben! Habe schon einige Erfahrung, stehe total darauf von Hunden gefickt zu werden. (Ich mag Pferde aber auch sehr gern!) Meine Maße: 89-61-87, 170cm, 50kg, blaue Augen, lange, blonde Haare, Schuhgröße 36/37. Ja, ich bin durchaus real, ich sitze bloß nicht den ganzen Tag am Rechner und beantworte emails. Wer meint mich zu kennen und überrascht ist, mich „auf solchen Seiten“ zu finden, kennt wohl nur die eine Seite von mir… ;o) Unter meinem braven Businesskostüm bin ich eine devote, perverse und willige Fotze, ich stehe zu meinen Neigungen und lebe sie auch aus. Ja, auch Frauen stehen auf dirty talking, grinnnss ;o) Ich liebe gutgebaute, erfahrene Rüden, gerne Kurzhaar;o) …Wurde vor einer Weile durch eine gute Freundin in meiner Heimatstadt in einen kleinen Kreis gleichgesinnter Akademiker eingeführt(group, interr.,bdsm, K9), 10 Männer und Frauen, die keine Tabus kennen und mit denen man sich richtig gehen lassen kann - und dort verbringe ich jetzt meine knappe freie Zeit mit meinem „Hobby“. ;o) Ich freue mich immer über ehrlichgemeinte Zuschriften und versuche, sie auch so gut es geht zu beantworten DA MEIN PARTNER NICHTS VON MEINEM „HOBBY“ WEISS, IST DISKRETION EIN MUSS! ;o)
Germany Bernd 2022-01-03 12:33:13 ⋅ 1w No. 131269
Mein Name ist Rolfgang Schneubel, ich wartete schon immer gern auf Krautchannel, PIMMEL VAGINAL-STEIL LOL. Ich habe auch gern Beischlaf mit Drunteralterkindern (HUUREN KINNERS WISSEN NICHTS VON MEINEN SEXUELLEN KOMPLIMENTEN), heil der Margarinengöttin, bums Dich weg Du Turing-vollständigobaron und kalt die Presse! Weil ich eine Altwespe bin, weiß ich, dass /krautchannel/ im Besitz einer großen Auswahl an "KP" ist, zumindest die ohne Drunteralter weggeschoben: Ich brauche einen Gustl der mir, einem waschechten Althomo, etwas von seinem "KP" überlässt (ihr wisst schon was ich meine GLIED). KRANKER KOT, BITTE SCHRAUBT DIESE SCHNUR NICHT ES IST KEIN KOPIERGEL SONDERN EIN ECHTER PFAHL.
Germany Bernd 2022-01-16 15:28:05 ⋅ 19h No. 132456
>>131161 >>131269 Und deshalb heult ihr so rum? Vor 1,5 Jahren habe ich in dem Mobile-game "Arena of Valor" (LoL artiges Spiel) 280€ für einen Skin ausgegeben. Das schlimmste ist ich war erst 13. Es gab eine Art Glücksrad und ich wollte den Limited-time Kirito Skin umbedingt. Mein Bester Freund hat den Skin beim ersten Versuch mit dem Gratis-try bekommen, das gab mir die Idee ich würde ihn auch schnell bekommen. Ich war schnell frustriert und gab über die anderthalb Wochen in denen das Angebot verfügbar war über 250€ aus. Ich kaufte erst paar mal das Voucher (Ingamewährung) Pack für 20, dann für den besseren Deal das für 50€. Schliesslich bekahm ich ihn am letzten Tag. Ich hatte riesige Freude, sie war aber sehr kurzweilig. Ich konnte in der Nacht nicht schlafen da ich praktisch mein ganzes Taschengeld des letzten Jahres für einen Skin ausgegeben habe. Ich musste mich übergeben und weinen, es war ein schlimmes Gefühl. ich weiss nicht wie, aber man sollte es Minderjährigen wesentlich erschweren in Spielen so viel Geld auszugeben. Es ist heute übrigens alles wieder gut, seit dem habe ich insgesamt vielleicht 20€ für in-game Stuff ausgegeben. Danke fürs lesen!
Germany Bernd 2022-01-16 15:33:12 ⋅ 19h No. 132457
Warum scheißt du das Brett mit diesen Textwänden voll, die für niemanden Sinn machen und auf die niemand reagiert?

Bernd 2021-12-12 19:55:42 ⋅ 1mn No. 129444
Am 12. November 2021 wurde im heutigen Dienstgebäude des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz in Berlin Weltgeschichte geschrieben. Hier fand jene Pressekonferenz statt, bei der Annalena Baerbock - Mitglied des Politbüros der Grünen - die Cannabislegalisierung verkündete. Noch am selben Abend wurden innerdeutsche Coffeeshops geöffnet. Am späten Nachmittag des 12. November 2021 begann in der Mohrenstraße 37/38 die Pressekonferenz – live übertragen im BRD-Fernsehen. Die neugewählte Ampel-Führung wollte Gesetze ankündigen, um die anhaltende Massenflucht und die Proteste der Bürgerinnen und Bürger einzudämmen, da der Krieg gegen die Drogen verloren sei. Eher beiläufig gab Regierungsvertreterin Annalena Bearbock vor den internationalen Medienvertretern dann auch eine neue Cannabisregelung bekannt. Cannabiskonsum sollte ab 18 Jahren ausgeübt werden können. Auf die anschließende Frage des Journalisten Peter Brinkmann, ab wann für die Menschen in der BRD die neue Regelung gelten würde, antwortete Annalena Bearbock mit den heute historischen Worten: „Das tritt nach meiner Kenntnis… ist das sofort, unverzüglich.“ In Ostberlin fanden sich in den folgenden Stunden immer mehr Menschen ein. Es smeckte fein nach Cannabis, alte Leute bekamen vor Hass einen Herzinfarkt.
Bernd 2022-01-08 03:26:30 ⋅ 1w No. 131698
>>129444 Solche Leute wollen, dass du weiter leidest und kein Gras rauchst
Bernd 2022-01-14 22:39:15 ⋅ 2d No. 132350
Bernd 2022-01-15 00:53:24 ⋅ 2d No. 132360
Der Talibernd ist ein Kritiker der Behörden, insbesondere der Polizei und der Justiz. Ein Kritiker, wie ich heute auch einer bin. Er kennt auch den Solarkritiker persönlich und hat schon einige seiner Prozesse verfolgt. In seinem Beamtendumm-Blog schreibt er viel über Justizopfer wie z.B. Gustl Mollath und hat auch eine Liste mit Geschädigten des Systems. Das ist auch einer der Gründe, weshalb ich es für angebracht hielt, dem Talibernd Schreiber hier einen Artikel zu widmen. Ein weiterer Grund ist, dass er mich vor kurzem in seinem Blog lobend erwähnt hat mit dem Artikel „Jura studieren und anständig bleiben“. Hier ein Zitat aus diesem Artikel: Jura studieren und anständig bleiben, geht das überhaupt? […..] Ist also Jurist ein Synonym für menschlichen Abschaum? Bei Proll und Co. könnte man dies denken, aber es gibt Hoffnung. In Bochum gibt es einen Blogger. Meist und gerne berichtet er über gutes Essen. Aber der Mann ist nicht nur Genießer, sondern auch studierter Jurist. Und manchmal schreibt er auch über verschiedene juristische Themen. Und wenn er dies tut, dann klingt das nicht nach Jurist, sondern nach Justizkritiker. Wieso ist dieser Jurist so anders als seine studierten Kollegen? Er hat zwar Jura studiert, aber frühzeitig die Schweinereien erkannt, war nicht bereit dies mitzumachen, und hat deshalb niemals als Rechtsanwalt, Richter oder Staatsanwalt gearbeitet. Und jetzt hat dieser Gourmetjurist einen Beitrag veröffentlicht, den man unbedingt als lesenswert, als Pflichtlektüre bezeichnen muss. Ich habe solch einen Beitrag von ihm bisher nicht gelesen. Nach meinem Geschmack ist dieses Gericht seine 5 Sterne wert. Vielen Dank dafür. Dabei habe ich nur das geschrieben, was ich wirklich denke. Und um die Frage zu beantworten: Jura studieren und anständig bleiben, geht das überhaupt? Antwort: Ja, es geht! Ich habe es geschafft. Trotz des Jura-Studiums und des Referendariats habe ich meinen gesunden Menschenverstand und mein Gerechtigkeitsempfinden bewahrt – was bei den meisten Juristen leider anders ist. Und weil ich danach nie als Richter, Staatsanwalt oder Rechtsanwalt gearbeitet habe, ist es mir auch wirklich möglich gewesen, anständig zu bleiben. Darüber werde ich aber bald noch gesondert schreiben. Dass die meisten Richter, Staatsanwälte und Rechtsanwälte, aber auch Beamte in anderen Behörden wie Verwaltung oder Polizei, nicht gerade viel mit gesundem Menschenverstand oder Gerechtigkeit im Sinn haben, sondern dass bei ihnen eher das Gegeteil der Fall ist, das hat auch Bernd Schreiber schon vor langer Zeit erkannt. Aus diesem Grund nennt er seinen Blog auch „Beamtendumm“. Bernd Schreiber ist selbst schon mehrere Male zum Opfer dummer und willkürlich handelnder Beamter geworden. Abgesehen von der Verhaftung wegen des obigen T-Shirts möchte ich noch zwei weitere Beispiele nennen: Schikane: Geschlagene viereinhalb Jahre musste er mit diversen Gerichten um einen Elektrorollstuhl mit Aufstehhilfe kämpfen, den er wegen seiner Behinderung dringend benötigte, der im aber ständig verweigert wurde. Doch was waren die wirklichen Gründe für diese Verweigerungen? Könnte es vielleicht auch damit zu tun haben, dass Bernd Schreiber als Justizkritiker bekannt ist, deshalb bei den Gerichten unbeliebt und sie ihn aus diesem Grund schikanieren wollten? Dieser Verdacht ist nicht ganz abwegig. Willkür und Gewalt: Im April 2009 war Bernd Schreiber als Zuschauer im Amtsgericht Recklinghausen bei einem Prozess gegen den Solarkritiker. Im Sitzungssaal wollte Bernd sein Handy ausschalten, damit es nicht während der Verhandlung klingelt (was ja wohl das einzig Richtige ist!). Der Richter sah das und forderte ihn auf, das Handy abzugeben. Als Bernd daraufhin einen rechtsmittelfähigen Bescheid gegen diesen Beschluss verlangte, was sein gutes Recht ist, forderte der Richter ihn auf, den Sitzungssaal zu verlassen. Als Bernd auch dafür einen rechtsmittelfähigen Bescheid verlangte, was ebenfalls sein gutes Recht ist, rief der Richter drei Justizwachleute. Diese drei packten Bernd und zerrten ihn – trotz seiner bekannten und deutlich erkennbaren schweren Körperbehinderung – gewaltsam aus dem Sitzungssaal, setzen ihn draußen auf einen Stuhl und warfen ihn dann mit diesem um. Nach dieser Misshandlung musste Bernd ins Krankenhaus gebracht werden und sein Gesundheitszustand wurde danach deutlich schlechter. Erwähnenswert ist, dass sich dieser „Vorfall“ am 20. April ereignete. Dieser Tag ist für deutsche Polizei- und Justizangehörige noch immer ein besonderer Feiertag, an welchem sie bevorzugt gegen unliebsame Personen vorgehen. Lesen Sie dazu: Recklinghausen feiert Hitlers Geburtstag. Der Hauptgrund aber, weshalb ich nun diesen Artikel über Bernd Schreiber schreibe, ist eine Beamtendummheit, mit der Bernd Schreiber aktuell schikaniert wird und die in ihrer Lächerlichkeit kaum zu überbieten sein dürfte: Eine Richterin hat ihn beschuldigt, ihr am Hauptbahnhof in Gelsenkirchen nachgestellt zu haben! Au Backe, das ist wirklich starker Tobak: Rollstuhlfahrer stellt Richterin nach! Angeblich soll er am Bahnhof hinter ihr hergefahren sein, so lautet der Vorwurf. Und dadurch fühlte diese Richterin sich verfolgt. Nähere Berichte darüber sind hier: [1], [2], [3], [4]. Nur wusste Bernd Schreiber gar nichts davon. Er kennt diese Richterin überhaupt nicht, er ist ihr nie begegnet. Diese Richterin kennt ihn aber offenbar. Sie hatte nämlich mehrere Anträge in seinem Verfahren wegen des Elektrorollstuhls abgelehnt. Und sie hat wohl ein Video gesehen, in dem er im Internet über diese Ablehnungen berichtete. Das dürfte wohl der Hintergrund für diese Beschuldigung sein. Da Bernd Schreiber dieser Richterin aber nie begegnet ist, kann er ihr auch nicht nachgestellt haben. Er war wohl nur zur selben Zeit am Bahnhof wie sie, weiter nichts. Allein dadurch will diese Frau sich verfolgt gefühlt haben. Hallo? Ist das nicht krank? Denkt sie etwa, der Bahnhof gehört ihr allein? Oder ist dies in Wirklichkeit nur wieder eine ausgeklügelte Schikane gegen einen unliebsamen Justizkritiker? Wenn ja, ist sie allerdings an Dummheit nicht zu überbieten. Sollte diese Richterin sich am Bahnhof wirklich von ihm verfolgt gefühlt haben, nur weil er zufällig zur gleichen Zeit dort war (nochmal: er kennt sie gar nicht!), dann ist diese Frau ernsthaft krank, leidet an akutem Verfolgungswahn und ist reif für die Psychiatrie. Aber Richterinnen und Richter haben ohnehin ein sehr gestörtes Verhältnis zur Realität, wie sie immer wieder selbst unter Beweis stellen. Stattdessen weisen sie lieber geistig völlig gesunde Menschen wie Gustl Mollath in Psychiatrien ein, nur weil diese unliebsame Wahrheiten sagen. Das haben sie auch bei Rainer Hoffmann probiert, aber der konnte rechtzeitig fliehen. Meiner Meinung nach wollen die dummen Beamten dem Talibernd mit dieser absurden Beschuldigung aber nur eine „verbraten“. Das ist aber so dumm und unrealistisch, dass es einfach nicht gelingen kann. Die daran beteiligten Beamten machen sich selbst nur über alle Maßen lächerlich. Und der Talibernd lässt sich durch solche Nummern auch nicht aus der Fassung bringen, geschweige denn einschüchtern. Ich bin gespannt, wie das weitergeht.
Bernd 2022-01-16 01:59:01 ⋅ 1d No. 132433
>>132360 Bitte mehr Texte gegen Beamten

Germany Bernd 2022-01-15 14:26:43 ⋅ 1d No. 132384
Danke Oma!
Slovenia Bernd 2022-01-15 20:02:13 ⋅ 1d No. 132408
>>132393 fleshlight_in_exhaust_pipe.webm
Germany Bernd 2022-01-15 22:06:10 ⋅ 1d No. 132419
>>132404 horses > cars
Germany Bernd 2022-01-16 00:38:13 ⋅ 1d No. 132428
>>132419 why are the horses looking so depressed?
Germany Bernd 2022-01-16 01:55:11 ⋅ 1d No. 132432
>>132428 imaging having pussy rubbing on your back all day but you don't get to fuck it

Germany Bernd 2022-01-14 19:44:26 ⋅ 2d No. 132331
Hat sich die Rezeptur geändert? Schmecken irgendwie mehliger als früher...
Germany Bernd 2022-01-14 21:09:07 ⋅ 2d No. 132338
Warum isst du Bonzenriegel?
Germany Bernd 2022-01-14 22:26:16 ⋅ 2d No. 132348
>>132338 Weil ich so 1 geiler Typ bin, natürlich.

Germany Bernd 2022-01-05 10:57:35 ⋅ 1w No. 131447
Grüße gehen an den 2m hurensohn Bullen der mir auf die Schläfen gehauen hat während ich von 3 Leuten runtergedrückt wurde Ich fick deine Mutter noch du kasper
Mongolia Bernd 2022-01-05 11:01:30 ⋅ 1w No. 131448
>>131447 Haha thank you!, you taught me that I shouldn’t translate what I don’t understand. (Did that actually happen?)
Germany Bernd 2022-01-05 11:02:14 ⋅ 1w No. 131449
War night genung.
Germany Bernd 2022-01-05 11:04:47 ⋅ 1w No. 131450
Warum? Warst du auf einem "Spaziergang"?
Bernd 2022-01-06 00:09:16 ⋅ 1w No. 131541
>>131450 マイクロペニス

Germany Bernd 2021-11-22 01:17:53 ⋅ 1mn No. 127647
https://www.change.org/p/bundesregierung-impfpflicht-jetzt-einführen Petition für eine Impfpflicht in Deutschland. Bitte unterschreibt! Abgesehen von den Sachargumenten wäre es einfach göttlich, die ganzen Schwurbler und Coronazis heulen zu sehen.
Germany Bernd 2022-01-02 19:29:50 ⋅ 2w No. 131225
Slovenia Bernd 2022-01-02 19:52:43 ⋅ 2w No. 131227
>>131225 >canned strawmen, tw*tter screenshots, and schizobait lol
Germany Bernd 2022-01-02 19:58:40 ⋅ 2w No. 131228
>>131227 > greentext
Germany Bernd 2022-01-04 18:56:04 ⋅ 1w No. 131383
>>127647 Viel glück mit deiner schwuchtel petition die bringt genau so viel wie die impfung, nämlich garnichts.

Germany Bernd 2022-01-02 19:00:40 ⋅ 2w No. 131220
Etzadla is des Geld hald ford.

Jan Böhmermann hat es in den Duden geschafft

Bernd 2021-12-28 12:17:00 ⋅ 2w
No. 130774
https://www.youtube.com/watch?v=iBAHq_LMJJE Und was hast du ohne 22000 Mitarbeiter im Auftrag der öffentlich rechtlichen erreicht? Jan Böhmermann, du wirst Zwangsfixiert und mit Haldol weggeimpft bis man über dich lachen kann. Ich werde deine Mutter vergewaltigen, dein Vater ist am Muttertag sowiso im Puff du Allmannsau.
Germany Bernd 2021-12-28 13:08:06 ⋅ 2w No. 130776
Kohlgesicht detektiert.
Slovenia Bernd 2021-12-28 14:07:35 ⋅ 2w No. 130779
t.

Germany Bernd 2021-09-20 16:26:00 ⋅ 3mn No. 123024
>4p pur abonnieren Ja machen sie dem Luibl jetzt den Laden dicht oder nicht?
Germany Bernd 2021-09-20 17:27:38 ⋅ 3mn No. 123034
Habe Jahrelang für einen CSS Server bezahlt den ich nicht benutzt habe weil ich zu faul war zu kündigen. An mir liegt es also nicht.
Germany Bernd 2021-12-14 18:19:54 ⋅ 1mn No. 129580
Luibl-Lord unbesiecht: Am 1. November 2021 habe ich Spielvertiefung und die Schwarmfinanzierung über Steady gestartet. Seit dem 1. Oktober war ich arbeitslos gemeldet, am 17. November habe ich dann offiziell den Sprung in die Selbständigkeit als freier Journalist in Vollzeit gewagt. Das habe ich in erster Linie allen Unterstützern zu verdanken, die mir ihr Vertrauen geschenkt haben - aktuell sind es über 650. Das freut mich sehr, damit habe ich so früh nicht gerechnet! Jetzt ist ein Monat vergangen und ich würde gerne transparent Bilanz ziehen: Steady hat über den Verkauf von Mitgliedschaften von Spielvertiefung 4394 Euro brutto an Zahlungen von euch erhalten, davon Umsatzsteuer (279 Euro) abgezogen, dazu den zehnprozentigen Anteil von Steady (439 Euro) sowie die Gebühren der Zahlungsanbieter wie PayPal, Kreditkarten etc. (936 Euro) abgezogen, so dass mir 2759 Euro netto überwiesen wurden.
Bavaria Bernd 2021-12-23 21:11:33 ⋅ 3w No. 130502
>>129580 Fast 3k zum Leben ist doch töfte. Zumal man nebenbei noch freier Autor für verschiedene Magazine sein kann.
Germany Bernd 2021-12-26 22:18:30 ⋅ 3w No. 130717
>>130502 Ja sag ich doch. Deshalb grinst der auch so selbstzufrieden in seinen Rauschebart, der alte Nichtsnutz.